Wenn du denkst, Bildung ist zu teuer, versuch´s mal mit Dummheit.

Derek Bok, ehem. Präsidenten der Harvard Universität

In der tiefen Krise, in der Griechenland sich befindet, könnte die öffentliche Universität, mit der Unterstützung des Staates, eine Hauptsäule für die Wirtschaftsentwicklung darstellen. Dies wiederum könnte die schnelle Rate des sozialen Zerfalls zurückhalten. Stattdessen, ist die staatliche Universität unterfinanziert, unterbesetzt, geschrumpft, und vor allem befindet sich in der Richtung eines sicheren Zusammenbruchs sowie ihrer Degradierung durch die geplante Privatisierung der Hochschulbildung. In diesem Zusammenhang werden ungefähr 800 Wissenschaftler auf dem Altar von dominierenden Sparpolitiken als ein anderes Iphigenie-Opfer angeboten.

Wir, die vor 2-3 Jahre gewählte bis heute noch nicht angestellte ~800 Universitätslehrer, werden in einer außerordentlichen Geiselsituation der Berufsüberhangs und wissenschaftlichen Stillstands eingeschlossen. Diese lange Wartezeit verurteilt auch die nächste Generation von Wissenschaftlern zur “Erstickung“; seit 2010 hat es keiner neuen Ausschreibung für Dozenten gegeben. Jede wissenschaftliche und berufliche Perspektive für Nachwuchswissenschaftler im Land verschwindet, was gleichzeitig eine gealterte, stagnierte und machtlose griechische Universität prophezeit.

Wegen des Personalmangels, Kernkurse von verschiedenen Disziplinen werden nicht unterrichtet, was eigentlich zur Verminderung der Qualität der Hochschulausbildung führt. Nationale und internationale Forschungsfonds sind gefährdet oder sogar verloren, und als Folge dessen verblassen schnell Gelegenheiten für Wachstum und Entwicklung. Noch schlimmer, hat die Abwanderung von Hochausgebildeten wissenschaftliches Personal zu den fremden Institutionen Alarmniveaus erreicht.

Die tatsächliche Gefahr besteht im Verlust einer Generation von hochrangigen Wissenschaftlern mit internationaler Erfahrung, welche, zum jetzigen Zeitpunkt, die wertvollsten Arbeitskräfte für die Gesellschaft darstellen. Diese Generation von Wissenschaftlern wird, durch die griechische Regierung, zur wissenschaftlichen Zwangsruhe getrieben.

Wir protestieren gegen die unvorstellbaren 2.5 % des BIP für die Bildung und die Wertminderung der öffentlichen Universität, was noch einmal durch die demonstrative Apathie der Regierung bewiesen wird. Darlegendes Beispiel sind die gewählten aber nicht angestellten Fakultätsmitgliedern (Dozenten) als auch durch die gleichzeitige Missachtung der Bedürfnissen unsere dienenden Kollegen und Studenten.

Wir verlangen die sofortige Berufung aller gewählten Dozenten an ihren Universitätsstellen, mit transparenten Verfahren sowie in der Ordnung deren Ernennungen.

Wir sind gegen alle Versuche, welche die Entwürdigung und Demütigung des akademischen Personals vorhat.

Wir unterstützen jede Anstrengung gegen die systematische Vernichtung der öffentlichen Universität.

 

Αγαπητοί συνάδελφοι και φίλοι,

 

Θέλουμε την συμμετοχή σας στην συλλογή υπογραφών για τον άμεσο διορισμό των εκλεγμένων μελών Διδακτικού και Ερευνητικού Προσωπικού των δημόσιων πανεπιστημίων, διορισμό ο οποίος εκκρεμεί λόγω της αδιαφορίας της κυβέρνησης απέναντι τόσο στις ανάγκες των πανεπιστημιακών τμημάτων όσο και στις συνέπειες που έχει αυτή η καθυστέρηση για την επιστημονική και υλική επιβίωση των εκλεγμένων μελών ΔΕΠ. 

 

Αν συμφωνείτε με το κείμενο αυτό της «Πρωτοβουλίας Μελών ΔΕΠ υπό Αναμονή Τοποθέτησης», παρακαλώ υπογράψτε το και διαδώστε το

 

PETITION